Wahl zum Kreistag Südwestpfalz

Unsere Ziele für eine liebens- und lebenswerte Südwestpfalz

Wir haben die Südwestpfalz in den vergangenen Jahren gut aufgestellt.

Auch für die nächsten 5 Jahre haben wir uns wieder viel vorgenommen: 

Nachfolgend gibt es nähere Infos zu unseren Zielen

1.           Mobilität

1.1 Wir möchten gute und verkehrssichere Kreisstraßen

Schon jetzt verbauen wir jährlich jeden für den Kreisstraßenbau zur Verfügung stehenden Euro. Bei der Sanierung unserer Kreisstraßen sind wir auf die Kofinanzierung des Landes angewiesen. Rund 65 % der Kosten trägt jeweils das Land.

Aber: Das Land stellt zu wenig Mittel zur Verfügung!

Derzeit können wir nur 2 – 3 km Kreisstraßen im Jahr sanieren. Das ist bei insgesamt rd. 260 km Kreisstraßen zu wenig.

Wir brauchen zukünftig mehr Geld vom Land. Gleichwertige Lebensverhältnisse können nur gewährleistet werden, wenn die Mobilität stimmt.

Dafür setzen wir uns ein!

Wir machen die Südwestpfalz mobil!

 

1.2 Wir möchten einen schnellen 4-spurigen Ausbau der B 10

Die B 10 ist die wichtigste Verkehrsachse in der Südwestpfalz.

Durch unser Engagement ist es gelungen, die B 10 durchgängig 4-spurig in den aktuellen Bundesverkehrswegeplan zu bekommen.

Nun muss das Land schnell planen und bauen. Wir können uns keine Verzögerungen erlauben. Die Bagger müssen rollen!

Dafür setzen wir uns ein!

Wir machen die Südwestpfalz mobil!


1.3 Wir möchten eine Mobilitätszentrale für die Südwestpfalz

Durch eine Bündelung aller Verkehrsangebote (Bahn, Busse, Anruf-Sammel-Taxi aber auch Mitfahrgelegenheiten) in ein System (App-gesteuert und mit persönlichem Ansprechpartner) möchten wir die Menschen in unserer Region mobiler machen.

Sie möchten von A nach B, sie bieten an, auch andere mitzunehmen?

Kein Problem: Die Mobilitätszentrale hilft dabei!

Per App und persönlichem Ansprechpartner!

Wir machen die Südwestpfalz mobil!


1.4 Wir möchten die Wieslauterbahn im Rheinland-Pfalz-Takt

Der Schienenverkehr bietet enorme Vorteile, für Pendler, Schüler, Besucher, Touristen!

Das Dahner Tal ist bisher nur während der Urlaubssaison mittwochs und am Wochenende an das Schienensystem angebunden. Durch die Einbindung der Wieslauterbahn in den Rheinland-Pfalz-Takt (stündliche Verbindungen) wird das ÖPNV-Konzept enorm aufgewertet. Auch würde der Schulstandort Dahn dadurch eine Stärkung erfahren.

Und zudem fördern wir damit nachhaltig den Umweltschutz.

Wir machen die Südwestpfalz mobil!

 

1.5 Wir möchten einen attraktiven Bahnverkehr für die Südwestpfalz

Bahnfahren wird immer beliebter!

Zu einer guten Infrastruktur gehören hier attraktive und barrierefreie Bahnhaltepunkte und Bahnhöfe.

Wir haben schon einige in der Südwestpfalz ausgebaut. Diesen Weg möchten wir fortsetzen. Alle Bahnhaltepunkte entlang der Bahnstrecken sollen ausgebaut werden. Zudem setzen wir uns dafür ein, dass zukünftig die Fahrten auf der Queichtalstrecke in die Abendstunden erweitert werden -zumindest am Wochenende-!

Wir machen die Südwestpfalz mobil!

  

2.          Gute Bildung

2.1 Wir möchten wohnortnahe Kitas mit ortsspezifischen Angeboten für die Südwestpfalz

Gute Kitas machen unsere Orte attraktiv für junge Familien.

Wir möchten in unseren Kitas ein verlässliches, qualitativ gutes Angebot, das den Bedürfnissen vor Ort gerecht wird.

Zusammen mit Eltern, Kita-Leitungen und Trägern gilt es, unsere Kitas weiter zu entwickeln und ein ideales Bildungs- und Betreuungsangebot zu schaffen. Wir setzen auch in der Zukunft auf eine dezentrale Versorgung, damit unsere Kleinsten kurze Wege haben. Auch ist uns die Sprachförderung enorm wichtig.

Wir machen die Südwestpfalz familienfreundlich!
 

2.2 Wir möchten an allen Schulstandorten eine Ganztagsschule oder Nachmittagsbetreuung für die Südwestpfalz

Viele Eltern sind auf eine gute Betreuung ihrer Kinder auch an Nachmittagen angewiesen. Deshalb möchten wir an allen Schulstandorten dauerhaft qualitativ hochwertige Ganztagsangebote gewährleisten.

Das steigert die Attraktivität unserer Schulstandorte und Wohngemeinden. Unsere Familien brauchen Verlässlichkeit in der Betreuung.

Wir machen die Südwestpfalz familienfreundlich!

 

2.3 Wir möchten in die Bildung investieren und unsere Schulen weiter sanieren.

Die Südwestpfalz ist mit ihren weiterführenden Schulen sehr gut aufgestellt. Mehr als 50 Mio. € haben wir in den letzten Jahren in unsere Schulstandorte investiert.

Investitionen in die Bildung unserer Kinder sind Investitionen in die Zukunft!

Das ist auch weiterhin unser Ziel. Wir schaffen ideale Bildungsangebote und haben für jedes Kind die richtige Schule! Jeder Euro ist hier gut investiert! Dies gilt sowohl für die Gebäude als auch für die Ausstattung der Schulen.

Wir machen die Südwestpfalz lebenswert und bieten beste Bildungschancen!


3.          Starke Wirtschaft / Solide Finanzen

3.1 Wir möchten ein attraktiver Partner für die Wirtschaft sein!

Die Südwestpfalz hat ideale Rahmenbedingungen: Unsere Region ist attraktiv für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Wir haben eine der geringsten Arbeitslosenquoten im ganzen Land.

Durch eine starke Wirtschaftsförderung sind wir ein guter Partner für unsere mittelständischen Betriebe, Handwerker und Dienstleister. Wir werden weitere Potentiale für Gewerbe- und Industriegebiete kurzfristig untersuchen und angehen. Dabei möchten wir weitere Ansiedlungen unterstützen und fördern. Gleichfalls möchten wir unser Handwerk und den Dienstleistungssektor stärken!

Wir machen die Südwestpfalz wirtschaftsstark!

 

3.2 Wir möchten den Tourismus stärken und ausbauen!

Der Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in der Südwestpfalz. Unsere einzigartige Naturlandschaft ist attraktiv für Urlaubs- und Tagesgäste! Wandern, Fahrradfahren, Mountainbiken, Wellness, Gastronomie – Wir haben viel zu bieten.

Wir werden weiter den Tourismus stärken und stehen für einen Ausbau dieses wichtigen Wirtschaftsfaktors.

Wir machen die Südwestpfalz stark!

 

3.3 Wir möchten die interkommunale Zusammenarbeit stärken und ausbauen!

Die Südwestpfalz bildet mit den Städten Pirmasens und Zweibrücken eine gemeinsame Region. Wir dürfen nicht in politischen Grenzen denken. Es gilt, die Region gemeinsam zu entwickeln, gleiche Aufgaben gemeinsam zu bewältigen und Synergien zu nutzen. Wir setzen uns ein, diese Potentiale zu untersuchen, z. B.  für

  • Eine gemeinsame Wirtschaftsförderung
  • Gemeinsame touristische Vermarktung
  • Gemeinsame Bewältigung von Verwaltungsaufgaben, wie Zulassungsbehörde, Führerscheinstelle, etc. 
  • Gemeinsames Jugendhilfeprogramm
  • Gemeinsames Programm der Volkshochschulen

Wir machen die Südwestpfalz stark!

3.4 Wir fordern eine angemessene Finanzausstattung der Kommunen

Der Kreis, die Verbandsgemeinden und die Gemeinden müssen in der Lage sein, ihre Aufgaben auch finanziell zu stemmen. Die Selbstverwaltungsgarantie funktioniert nur durch eine angemessene Finanzausstattung. Die gute finanzielle Lage mit Rekordeinnahmen durch Steuern muss auch bei den Gemeinden ankommen!

Dafür setzen wir uns ein.

Wir möchten die Kommunen stärken und unterstützen!

  

4.          Attraktivität des Lebens in unserer ländlichen Region

4.1 Wir möchten lebendige Dorf- und Stadtkerne in der Südwestpfalz

Wir möchten alles dafür tun, dass es liebens- und lebenswert in der Südwestpfalz ist. Wir unterstützen und fördern auch in der Zukunft die Dorferneuerung und den Städtebau in unseren Gemeinden.

Unsere Dörfer haben Zukunft! Das beweisen auch die Ergebnisse des Dofwettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft!“ Das soll auch in der Zukunft so bleiben.

Die Vereine bilden das Fundament einer funktionierenden Dorfgemeinschaft. Deshalb ist für uns klar: Diese müssen gefördert werden!

Dafür setzen wir uns ein!

Wir machen die Südwestpfalz attraktiv!

 

4.2 Wir möchten eine Glasfaser-Breitbandversorgung für alle in der Südwestpfalz.

Wir haben schon viel getan. Im Laufe dieses Jahres werden quasi alle Haushalte in der Südwestpfalz mindestens mit einem 50 MB-Breitbandanschluss versorgt. Aber wir wollen mehr. Wir möchten Glasfaser in jedes Haus bringen.

Damit schaffen wir ideale Voraussetzungen für alle technischen Möglichkeiten! 

Auch möchten wir eine flächendeckende Mobilfunkversorgung nach neuestem 5G-Standard. Zusammen mit anderen Landkreisen in der Westpfalz haben wir uns als Pilotprojekt beworben.

Wir machen die Südwestpfalz attraktiv!

 

4.3 Wir möchten die Ärztliche Versorgung in der Region sicherstellen.

In den nächsten Jahren werden viele Ärzte altersbedingt ausscheiden. Wir entwickeln Konzepte, damit unsere Region für die Neuansiedlung von Ärzten attraktiv ist. Dabei fördern wir auch neue Konzepte wie Telemedizin und schaffen mit einer guten Breitbandversorgung dafür die Voraussetzungen.

Aber einen Arzt kann das nicht ersetzen.

Gemeinsam mit den Städten Pirmasens und Zweibrücken haben wir bereits die Weichen gestellt. Das MVZ-Modell in Genossenschaftsform bietet beste Voraussetzungen dazu.

Wir machen die Südwestpfalz attraktiv!

 

4.4 Wir möchten das Leben im Alter attraktiv gestalten.

Wir unterstützen hierzu wohnortnahe Versorgungsangebote. Dort wo keine Geschäfte sind, fördern wir mobile Angebote wie das Cap-Mobil.

Zudem fördern wir seniorengerechte Wohnkonzepte mit lokalen Pflegeangeboten, damit unsere älteren Mitbürger solange wie möglich in ihrem gewohnten Umfeld leben können.

Die Südwestpfalz – Heimat für alle Generationen! 

Wir machen die Südwestpfalz attraktiv!


Zum Umsetzen dieser Ziele haben wir ein starkes Team an Kandidatinnen und Kandidaten. Bitte unterstützen Sie die CDU bei der Wahl zum Kreistag Südwestpfalz

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben